Kontakt & Termine

Schmerz- und Funktionsdiagnostik
Warum Sie auch mit Kopf-, Rücken- und Kieferschmerzen bei uns in guten Händen sind

Unser Kausystem besteht aus Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk. Nur wenn alle diese drei Bestandteile harmonisch im Einklang sind, arbeitet auch das Kauorgan gesund. Bereits kleinste und häufig nicht bemerkte Unregelmäßigkeiten, emotionaler Stress sowie psychische Probleme können zu erheblichen Funktionsstörungen im Gebiss und damit zu zahlreichen Symptomen führen – spezifischen wie auch unspezifischen.

Symptome von Funktionsstörungen des Kauorgans

  • Zähnepressen
  • Zahnabrieb
  • Muskelverspannungen im Kopf- und Nackenbereich
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen im Schulterbereich
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Knacken im Kiefergelenk
  • Gesichtstaubheit
  • Ausstrahlende Schmerzen zum Ohr
  • Veränderungen der Halswirbelsäule
  • Schluckbeschwerden
  • Eingeschränkte Mundöffnung

Dank unserer Funktionsdiagnostik lassen sich solche Probleme früh erkennen und behandeln – noch bevor es zu ernsten Schäden kommt. Wichtig ist hierbei jedoch eine ganzheitliche Betrachtung, manchmal auch unter Mithilfe anderer fachärztlicher Disziplinen wie der Orthopädie, der Psychosomatik, der Physiotherapie, der Osteopathie oder der Augenheilkunde. Denn nur durch eine vollständige Diagnostik können die individuellen Ursachen für Funktionsstörungen auch genau erkannt werden.

Avadent Schmerz- und Funktionsdiagnostik

  • Analyse von Zähnen, Kopf- und Nackenmuskulatur sowie des Kiefergelenks
  • Elektronische Aufzeichnung von Bewegungsbahnen
  • Analyse der Kontaktverbindungen zwischen Unter- und Oberkieferzähnen
  • Lagebestimmung der Zähne sowie des Unterkiefers

Erst nach all diesen Schritten und diagnostischen Maßnahmen lässt sich mit Gewissheit sagen, welche Ursache die Funktionsstörung hat – und wie sie am besten zu behandeln ist. Neben physiotherapeutischen Maßnahmen in der akuten Schmerzphase ist eine Behandlungsmöglichkeit die sogenannte Aufbissschiene, durch die der Kauapparat nachhaltig wieder in ein harmonisches Gleichgewicht gebracht werden kann.

Sollten Sie das Gefühl von Funktionsstörungen in Ihrem Kauorgan haben, fragen Sie bei Ihrem Terminwunsch bitte direkt nach Dr. med. dent. Michael Hankeoder Frau Dr. med. dent. Barghoorn, unseren Fachärzten für das Thema Funktionsdiagnostik.

Was ist eigentlich eine Aufbissschiene?

Eine Aufbissschiene ist eine Zahnschiene, die bei funktionellen Störungen des Kauorgans eingesetzt wird. Sie besteht aus einem festen, durchsichtigen Kunststoff, wird individuell angefertigt und an das Gebiss angepasst. Eine Aufbissschiene wird meist nachts getragen und schaltet fehlerhafte Zahnkontakte aus. Dadurch entspannen sich die gesamte Kaumuskulatur und die Halswirbelsäule. Zähne, Muskulatur sowie Kiefergelenk kommen schnell wieder in ein harmonisches Gleichgewicht. Funktionell bedingte Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen können so innerhalb kürzester Zeit gelindert werden.

Heute geschlossen